Gemeinde Bredenbek

im Amt Achterwehr

Karte von Amt-Achterwehr Amt-Achtwehr Gemeinde Achterwehr Gemeinde Melsdorf Gemeinde Ottendorf Gemeinde Bredenbek Gemeinde Felde Gemeinde Krummwisch Gemeinde Quarnbek Gemeinde Westensee

Aktuelles

LAIK-Kasten

Lob - Anregung - Ideen - Kritik

Hier können Sie uns Ihre Meinung mitteilen

Das Musical Ronja………räuberisch gut

von Martina Meier-Höfig

Am 4. – 8. 7. 2007 war es endlich soweit: Die Kinder der 3. und 4. Klasse der Grundschule Bredenbek führten das Musical Ronja auf. Alle zwei Jahre wird an der GS Bredenbek natürlich unter Federführung des Schulleiters Karl-Heinrich Reimer zusammen mit seinem „Dreamteam“ ein Musical aufgeführt, in dem er zeigt, dass in jedem Kind ein kleiner grosser Künstler steckt.

Ganz intensiv seit der Klassenfahrt nach Wyk auf Föhr im April 2007 , aber auch schon davor wurde fächerübergreifend das Stück mit dem Hauptthema Freundschaft einstudiert – und jedes Kind fand seine ganz besondere Rolle. Durch das Musical werden der Zusammenhalt zwischen den Kindern und die soziale Kompetenz erheblich gefördert.

Alle Tage waren wie immer restlos ausverkauft trotz des mittlerweile erweiterten Vorstellungsraums. Einer der Ehrenstammgäste Schulrat Gerhard Rehbein nebst Ehefrau zeigte sich wieder einmal begeistert von mittlerweile einem der Markenzeichen unserer Schule.

Kostüme und Maske wurden mit viel Aufwand, Spass und Mühe von Elternhand gefertigt - vielen Dank an alle Mitwirkenden!!

Sogar als Wochenendtipp erschien diesmal das Bredenbeker Musical unter Tipps und Terminen.

Die Geschichte

Beeindruckend erzählt Glatzen Per die Geschichte von Ronja und macht den Zuschauer neugierig auf jede folgende Szene.

Ronja Räubertochter wächst im Mattiswald als Tochter des Räuberhauptmanns Mattis auf. Lange Zeit ist sie das einzige Kind weit und breit.

Mattis und Ronja in dem Lied „Hüte dich“

Als jedoch im Borkawald die Landsknechte wie „Schmeißfliegen“ ausschwärmen, ziehen es die Borkaräuber vor, sich in dem abgespaltenen Teil der Mattisburg einzunisten, die von nun an Borkafeste heißen soll. Die Mattisburg wurde in der Nacht, als Ronja geboren wurde, durch einen Blitz in der Hälfte gespalten, das hat mächtig gerummst.

Ronja ist die Erste, die den ungebetenen Einzug der Borkaräuber bemerkt und dabei Birk kennen lernt, Borkas Sohn. Ronja ist fuchsteufelswild und wünscht den ganzen Borkaclan mit einem Furz zum Donnerdrummel….

Ronja rettet Birk aus dem Höllenschlund

Mit der Zeit werden Ronja und Birk jedoch – hinter dem Rücken der beiden zerstrittenen Räuberhauptmänner – dicke Freunde. Als der Konflikt zwischen den beiden Sippen eskaliert, ziehen Ronja und Birk gemeinsam in eine Höhle im Wald. Mattis´ Sehnsucht nach seiner Tochter bewegt ihn schließlich dazu, sich mit den Borkaräubern zu verständigen, um schließlich den Konflikt zu lösen.

In dieser Geschichte wimmelt es nur so von Wilddruden, Graugnomen und Rumpelwichten. Der eine oder andere Ausruf wird vielen bestimmt noch lange auf den Lippen bleiben:

„ Wiesu denn blues?“ oder … „ Zum Donnerdrummel!“

„Wiesu denn blues“ meinen die Rumpelwichtel

Die Wilddruden sind „schwarz und schön“

Ronja kämpft mit den Graugnomen

Die beiden Sippen,li.die Mattis-,rechts die Borkaräuber

Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Toleranz und Sich – Vertragen. Es zeigt wie wichtig es ist, dass Kinder ihre eigenen Erfahrungen machen, um zu selbstbewussten Menschen mit eigener Meinung heranzuwachsen, und die Fähigkeit zu entwickeln, zwischen richtig und falsch, mutig und leichtsinnig zu unterscheiden.

“Hass und Streit sind nicht gut“

Das Musical Ronja versetzte mindestens ganz Bredenbek ins „Ronja- Fieber“. Ohrwürmer wie „Schwarz und schön“ oder „Wiesu denn blues“ gaben dem Musical Pep. Musik und Aufführung sind auf CD und DVD in der Schule zu erwerben.

Vor allem auch kleinere Geschwisterkinder tanzen zu Hause nach der Musik von „Ronja“, können ihre eigene Einschulung in die Grundschule Bredenbek nicht mehr abwarten und freuen sich auf den Zeitpunkt, an dem es auch für sie heißt:

Musicaltime an der Grundschule Bredenbek

Herzlichen Dank Herrn Karl-Heinrich Reimer und seinem Dreamteam!!!